Umweltfreundliche Filtration von Biodiesel

Die Automobilindustrie fordert Biodiesel mit geringem Phosphorgehalt. Denn die im Rohöl enthaltenen Phospholipide können die Wirksamkeit von Katalysatorsystemen beeinträchtigen. Es kann zu Verunreinigungen und Ablagerungen in Tank, Filtern, Kolben, Einspritzdüsen und Ventilen kommen. Das deutsche Unternehmen JELU-WERK bietet mit JELUCEL® eine umweltfreundliche und wirtschaftliche Filtercellulose zur effektiven Entfernung von Phospholipiden. So können Biodieselhersteller den hohen Anforderungen der Automobilindustrie gerecht werden.

Filtration von Biodiesel mit JELUCEL® Filtercellulose

Umweltfreundliche und wirtschaftliche Filtration von Biodiesel
Foto: © Altsha – Depositphotos.com  


 

Die JELUCEL® Filtercellulose wird ohne chemische Zusatzstoffe aus Pflanzenfasern hergestellt. Es handelt sich genau genommen um eine Lignocellulose. Das Filterhilfsmittel wird in der Anschwemmfiltration eingesetzt, um das Rohöl von unerwünschten Begleitstoffen zu reinigen. JELUCEL® kann ausgefällte Phospholipide, andere Schleimstoffe und Seifen zuverlässig aus dem Öl herausfiltern. Erfolgt die Entschleimung (Degumming) des Rohöls mit einer Zentrifuge, kann im Anschluss eine zusätzliche Ölreinigung mit dem JELUCEL® Filterhilfsmittel durchgeführt werden. Dabei werden die beim Zentrifugieren noch nicht getrennten und abgeführten Bestandteile herausgefiltert.

Ökologisches Filterhilfsmittel

JELUCEL® ist ein nachwachsendes Naturprodukt, das umweltfreundlich in der Herstellung und Entsorgung ist. Die JELUCEL® Filtercellulose ist zu 100 % biologisch abbaubar. Filterkuchen mit organischer Lignocellulose lassen sich ohne Schaden für die Umwelt und kostengünstig entsorgen, denn sie weisen einen geringen Aschegehalt auf: Sie können kompostiert oder durch Verbrennung thermisch verwertet werden.

Kostengünstige Filtration

Die positiven Eigenschaften der JELUCEL® Filtercellulose erlauben einen wirtschaftlichen Einsatz: Es werden erheblich weniger Verbrauchsmengen benötigt als bei mineralischen Filterhilfsmitteln, weil JELUCEL® eine geringe Nasskuchendichte hat. Zudem ist der Produktverlust aufgrund der hohen Durchlässigkeit des Filterhilfsmittels gering. Auch bei den Wartungs- und Instandhaltungskosten schneidet JELUCEL® gut ab, da die Filtercellulose nicht abrasiv ist.

Hohe Filterkapazität, hohe Standzeiten

Die faserige Struktur der Filtercellulose ermöglicht eine hohe Permeabilität und Adsorptionsfähigkeit. Das Unfiltrat wird nicht nur über die Porosität des Filterkuchens gefiltert, sondern auch über die Fasern selbst. So werden Feststoffe gut zurückgehalten und der Filterkuchen setzt sich nicht so schnell zu. Außerdem schont die JELUCEL® Filtercellulose die Produktionsanlagen und die Umwelt. All das sorgt für eine positive Kostenbilanz.

Individuell anpassbar

Das JELU-WERK bietet ein breites Spektrum verschiedener Typen von JELUCEL® Filterhilfsmittel für die Ölfiltration an. Das gewährleistet eine individuelle Anpassung der Filtration an das vorhandene Unfiltrat und an die Filtrationssysteme. JELUCEL® Filterhilfsmittel sind in unterschiedlichen Faserlängen und damit in angepassten Permeabilitäten erhältlich. Neben Filtercellulose für Biodiesel und Speiseöle bietet das Unternehmen auch Filterhilfsmittel für kosmetische Öle sowie Walz- und Schneidöle.

Vorteile auf einen Blick
Der Einsatz der JELUCEL® Filtercellulose für die Filtration von Biodiesel hat folgende Vorteile:

  • nachhaltig
  • kompostierbar
  • kostengünstig zu entsorgen
  • geringer Aschegehalt
  • pH-stabil von pH 6 bis 11
  • als Futtermitteladditiv zugelassen
  • nicht abrasiv
  • leistungsfähig

Tags: ,