Lignocellulose für die Tierproduktion

Lignocellulose erhöht den Rohfasergehalt von Mischfutter.

Unsere Lignocellulose JELUVET® ist absolut mykotoxinfrei.

JELUVET® Lignocellulose wird in der Tierproduktion als natürlich-effiziente Futtermittel-Ergänzung eingesetzt.

JELUVET® ist frei von Mykotoxinen

Die mehr oder weniger erhebliche Belastung klassischer Rohfaserträger mit Mykotoxinen stellt landwirtschaftliche Betriebe immer wieder vor Probleme. Schimmelpilzgifte schädigen bereits in niedriger Konzentration die Gesundheit von Nutztieren nachhaltig. In vielen Betrieben führt das zu erheblichen Produktivitätseinbußen. Mit unserer Lignocellulose JELUVET® bringen Sie garantiert keine zusätzlichen Mykotoxine in die Futterration ein. Je weniger Mykotoxine, desto gesünder und widerstandsfähiger ist Ihr Bestand.

JELUVET® erhöht den Rohfaseranteil

Der Rohfasergehalt üblicher Rohfaserträger liegt zwischen 30 und 50 % der Trockenmasse. JELUVET® hat einen konstanten Rohfaseranteil (Rfa) von über 65 % der Trockenmasse. Mindestens 20 % der Trockenmasse besteht aus ADL (Lignin). Damit eignet sich unsere Lignocellulose JELUVET® bestens als standardisierbare, nährstoffneutrale Rohfaserkomponente.