Pflanzenfasern für die Lebensmitteltechnik

JELUCEL® Pflanzenfasern sind wertvolle Ballaststoffe mit multifunktionalen Eigenschaften, die faser- oder pulverförmig erhältlich sind. Die Qualitäten JELUCEL® WF (Weizenfasern), JELUCEL® OF (Haferfasern) und JELUCEL® BF (Bambusfasern) basieren auf einjährigen Pflanzen. Die gewünschten Faserlängenverteilungen werden durch rein mechanische Verfahren gewonnen.

Einsatzmöglichkeiten und Kennzeichnung

JELUCEL® Pflanzenfasern sind Lebensmittel und können auf vielfältige Weise in der Lebensmittelherstellung eingesetzt werden.

So können sie zum Beispiel zur Erhöhung des Ballaststoffanteils verschiedener Erzeugnisse über einen nach der EU Health Claims Verordnung auslobbaren Gesamtballaststoffgehalt von mindestens 3 Gramm Ballaststoff pro 100 Gramm Lebensmittel dienen. Der Ballaststoffgehalt ergibt sich dabei aus der Summe der Produktballaststoffe plus zugesetzten Ballaststoffen.

Sollen die JELUCEL® Pflanzenfasern zu rein technologischen Zwecken eingesetzt werden, so muss in Deutschland eine Ausnahmegenehmigung nach § 68 LFGB beantragt werden.

Bitte beachten Sie, dass sowohl die Verwendungsbedingungen als auch die Deklarationsmöglichkeiten der JELUCEL® Pflanzenfasern von der spezifischen Zusammensetzung und Positionierung des Endprodukts abhängig sind und im Einzelfall auch unter Berücksichtigung einzelprodukt- und länderspezifischer Vorschriften von lebensmittelrechtlichen Sachverständigen zu beurteilen sind.